Da wäre mehr drin gewesen

Zwei unglückliche Niederlagen gab es an diesem Sonntag für unsere Teams hinzunehmen. Die 2. Herren verloren in Rathenow mit 2:4 und unsere Herren 50 mit 4:5 in Berlin – Hermsdorf.
Bei den 2. Herren stand es dabei 2:2 nach den Einzeln. Christian Kümpfel gab dabei kein einziges Aufschlagspiel ab. Den zweiten Punkt errang Alexander Blöchle. Er machte es dabei besonders spannend. Im entscheidenden Matchtiebreak lag er bereits mit 6:9 zurück, um dann nicht nur 3 Matchbälle gegen sich abzuwehren, sondern auch noch die beiden folgenden Punkte zum 11:9 – Sieg zu machen. Da man keins der beiden Doppel für sich entschied, ging es knapp am Unentschieden vorbei.
Auch bei den Herren 50 stand es vor den Doppeln ausgeglichen – 3:3. Für die Punkte sorgten dabei Andreas Damaske, der gleich beide Sätze über den Tiebreak ging, Henrik Wodtke und Torsten Nitze. Trotz Rotation im Doppel reichte es hier nur noch zu einem weiteren Sieg und somit stand es 4:5. Nachdem man in den beiden letzten Spielen jeweils mit demselben Ergebnis erfolgreich war, blieb diesmal das Glück auf Seiten der Brandenburger aus.
Für beide Mannschaften war es der vorletzte Spieltag. Am kommenden Sonntag empfangen die 2. Herren den SV Rhinow ab 9 Uhr am Grillendamm, während die Herren 50 erneut nach Hermsdorf reisen. Diesmal zum VfB Hermsdorf. Beide Teams sollten dabei Möglichkeiten auf einen Sieg zum Abschluss haben.

Anzeige

Hier kannst Du einen Kommentar schreiben: