6. Finale aber 4. Titel in Wusterhausen verpaßt

klick mich an

Traditionell am letzten Augustwochenende fand das Wusterhausener Tennisturnier statt. Hier wollte sich Gerrit Dlugaiczyk seinen insgesamt 4. Titel in der LK 12 bis 23 holen.
Was ihm auch am Samstag, in den ersten Matches wunderbar gelang. Ohne Probleme überstand der BSRK´ler die ersten Runden und stand somit zum 6. Mal in Folge im Finale bei diesem Turnier. Ein „gutes Pflaster“ also für unseren Brandenburger. Nun, am Sonntag, am Finaltag, wartete Martin Kuska (TC Wusterhausen) gegen den Gerrit bis dahin eine tadellose Bilanz hatte. Aber diesmal fand Dlugaiczyk überhaupt nicht in sein Spiel. War nervös, unsicher und mit einer überraschend ungewohnten bescheidenen Leistung gab er den möglichen 4. Sieg mit einem 2:6/ 2:6 an Kuska ab.
Sichtlich enttäuscht schlich Dlugaiczyk vom Platz. Im nächsten Jahr ist er sicher wieder da und strebt seinen 4. Titel an…

Anzeige

Hier kannst Du einen Kommentar schreiben: