Vereinsmeisterschaften Einzel 2006

Favoriten kämpfen sich bis ins Finale

Alexander Kuchling ist Vereinsmeister des BSRK 2006

Mit widrigen Bedingungen hatten die Tennisspieler des Brandenburger Sport- und Ruderklubs (BSRK) 1883 e.V. bei ihren Vereinsmeisterschaften zu kämpfen. Neben den plötzlich wieder herrschenden hohen Temperaturen fegte ein in Böen ständig wechselnder Wind über die Anlage am Grillendamm. Somit war es schwer den eigenen Rhythmus zu finden, so dass die Ballwechsel meistens auch recht kurz ausfielen.
Die beiden Favoriten, Alexander Kuchling und Rauno Tertel, ließen sich davon allerdings nicht beirren. Sie konnten sich bis zum Finale durchsetzten.
Kuchling hatte allerdings in der ersten Runde Probleme und brauchte dabei lange, bis er zu seinem Spiel fand. Der erste Satz ging gegen Andreas Wolf mit 5:7 verloren. Dieser hatte im folgenden Satz auch noch mehrerer Breakmöglichkeiten, ging mit diesen aber äußerst fahrlässig um. Kuchling gewann somit noch standesgemäß die Sätze zwei und drei mit 6:3 und 6:1. Im Halbfinale gegen Gerrit Dlugaiczyk reichte es zu einem schnellen Zweisatzerfolg, allerdings war Dlugaiczyk ebenso bereits von seinem harten Erstrundenspiel gegen Thomas Stanossek gezeichnet.
Rauno Tertel hatte mit Andreas Damaske und Steffen Felchow (erste Runde gegen Jan Köhler) zwei enorm starke Gegner vor sich auf dem Weg ins Finale. Doch keiner der beiden konnte ihn stoppen. Im Gegenteil. Rauno Tertel gab keinen Satz ab. Dabei sah es für Felchow zunächst sehr gut aus, führte er doch mit 5:3. Doch dann kam bei ihm wieder das alte, eigentlich schon überstandene Problem durch, dass er am Ende des Satzes Probleme hat den letzten Punkt zu machen. Somit kam Tertel wieder ins Spiel, holte sich Satz eins noch im Tiebreak und gewann den zweiten deutlich. Für Felchow blieb letztendlich aber noch der Sieg im kleinen Finale um Platz 3.
Das Finale glich dann einer Achterbahnfahrt. Alexander Kuchling gelang es zunächst seine druckvollen Schläge besser in Szene zu setzten und gewann somit auch Satz eins mit 6:2. Im zweiten gelang es Rauno Tertel nun mehr den Druck rauszunehmen und die eigene Fehlerzahl zu verringern. Er gewann Satz zwei mit 6:3. Im dritten drehten sich nochmals die Verhältnisse, so dass Kuchling diesen deutlich mit 6:1 für sich entscheiden konnte und somit Vereinsmeister der Herren 2006 ist. Andreas Wolf

Viertelfinale


Halbfinale


Finalel


Sieger


Kuchling, Alexander [1]

geg.

Wolf, Andreas

Kuchling, Alexander [1]
(5:7; 6:3; 6:1)

geg.

Dlugaiczyk, Gerrit
(4:6; 6:2; 6:3)

Kuchling, Alexander [1]
(6:1; 6:2)

geg.

Tertel, Rauno [2]
(7:6; 6:1)

Kuchling, Alexander [1]
(6:2; 3:6; 6:1)

Stanossek, Thomas

geg.

Dlugaiczyk, Gerrit

Köhler, Jan

geg.

Felchow, Steffen

Felchow, Steffen
(6:1; 6:0)

geg.

Tertel, Rauno [2]
(6:0; 6:3)

Damaske, Andreas

geg.

Tertel, Rauno [2]


Ergebnisse B-Runde / Spiel um Platz 3:
Stanossek – Wolf 7:6; 7:6
Damaske – Köhler 6:0; 7:5

Felchow – Stanossek 6:0; 6:1
Damaske – Dlugaiczyk 6:2; 6:0

Spiel um Platz 3:
Felchow – Damaske 6:4; 6:1

Kaspersky Lab