Vereinsmeisterschaften Doppel 2006

Mit Spielfreude zum Doppeltitel

Damaske / Felchow sind Vereinsmeister

Nachdem bereits eine Woche zuvor die Vereinsmeisterschaften im Doppel stattgefunden haben, fand nun am Grillendamm das Clubturnier im Herrendoppel statt. Unter den 10 Teilnehmern des Brandenburger Sport- und Ruderklubs (BSRK) 1883 befand sich erfreulicherweise auch ein Doppelpaar der Junioren (Krause/Laminski). Diese versuchten ihr Glück bei den älteren, spielten aber noch keine größere Rolle unter den vorderen Platzierungen. Nicht teilnehmen konnte der Einzel – Vereinsmeister der Vorwoche Alexander Kuchling, der aus beruflichen Gründen nicht die Chance auf das Double wahrnehmen konnte. Somit war der Weg frei für andere Titelaspiraten.
Ein klarer Favorit war dabei im Vorfeld nicht auszumachen. So war drei Teams der Titelgewinn durchaus zuzutrauen und auch das Duo Jan Köhler / Andreas Wolf als viertes, räumte man Außenseiterchancen ein, doch beide erwischten einen miserablen Tag.
Letztendlich gab es aber nur ein Team, dass den Modus Jeder gegen Jeden ohne Niederlage überstand. Andreas Damaske und Steffen Felchow spielten dabei nicht nur das erfolgreichste Doppel, beide hatten auch sichtlich den meisten Spaß auf dem Tennisplatz. Dies brachte die nötige Lockerheit und mit ihm den Titelgewinn. Und das verdient. In den 4 Matches, welche Damaske / Felchow innerhalb 7 Stunden bestritten haben, gaben sie keinen Satz ab.
Das einzige Match, welches im dritten Satz entschieden wurde, durch einen langen Tiebreak bis 10, war der Kampf zwischen Henry Eckardt / Rauno Tertel und Gerrit Dlugaiczyk / Sven Horn um Platz 2 bzw. 3.
Während Dlugaiczyk / Horn den ersten Satz mit 6:4 für sich entscheiden konnten, ging der zweite mit demselben Ergebnis an Eckardt / Tertel. Das Spiel stand auf des Messers Schneide. Jeder Punkt konnte die Entscheidung bringen. Mit einem 10-6 bewiesen die erfahreneren Eckardt / Tertel die bessere Nervenstärke und holten somit Platz 2.
Die Sandplatzsaison wurde somit zumindest in Bezug auf die Turniere abgeschlossen. In den nächsten Wochen wird zwar, so lange es die Witterungsbedingungen noch zulassen, draußen trainiert, doch alles richtet sich bereits auf die Hallensaison im Sport – In / Wust ein. Der Nachwuchs, der dort wieder regelmäßig trainieren wird, geht bereits nach den Oktoberferien in die Halle. Andreas Wolf

Damaske / Felchow – Köhler / Wolf 6:3; 6:4
Horn / Dlugaiczyk – Laminski / Krause 6:1; 6:2
Eckardt / Tertel – Krause / Laminski 6:1; 6:0
Damaske / Felchow – Horn / Dlugaiczyk 6:3; 6:1
Eckardt / Tertel – Köhler / Wolf 6:1; 6:3
Damaske / Felchow – Krause / Laminski 6:0; 6:1
Köhler / Wolf – Krause / Laminski 6:2; 6:3
Eckardt / Tertel – Horn / Dlugaiczyk 4:6; 6:4; 10:6(Tiebreak)
Damaske / Felchow – Eckardt / Tertel 6:2; 6:4
Horn / Dlugaiczyk – Köhler / Wolf 6:4; 6:4
Platzierungen:
1. Andreas Damaske / Steffen Felchow
2. Henry Eckardt / Rauno Tertel
3. Sven Horn / Gerrit Dlugaiczyk
4. Jan Köhler / Andreas Wolf
5. Martin Laminski / Christian Krause
eteleon - mobile and more

Platz 1
Andreas Damaske u. Steffen Felchow

Platz 2
Henry Eckhardt u. Rauno Tertel


Platz 3
Sven Horn u. Gerrit Dlugaiczyk