Vereinsmeisterschaften Senioren 2006

Senioren lassen die Saison (fast) ausklingen

BSRK – Meisterschaften im Senioren-Doppel

Die Sandplatzsaison neigt sich so langsam dem Ende entgegen und somit stehen auch wieder die internen Vereinsmeisterschaften an. Am ersten Septemberwochenende trafen sich nun die Senioren des Brandenburger Sport- und Ruderklubs (BSRK) 1883 e.V. am Grillendamm um dies im Doppel zu tun.
Mit 12 Herren im Alter zwischen 60 – und 75 Jahren ist die Teilnehmerzahl für diese Altersgruppe äußerst erfreulich zu werten. Der sportliche Wert lag dabei etwas im Hintergrund. So entschied man sich auch statt des üblichen Einzels Doppel zu spielen und dabei nicht die Paare sich selbst zu finden. Den sechs vermeintlich stärksten Spielern wurden die übrigen sechs Partner zugelost. Das sorgte für zusätzliche Motivation und schaffte zugleich ausgeglichene Spiele, wo jeder am Ende die Möglichkeit auf den Turniersieg besaß.
Gespielt wurde in der Vorrunde in zwei Dreiergruppen, jeder gegen jeden, wobei ein langer Satz bis 9 für die Entscheidung sorgte.
In der Gruppe A konnten sich Udo Rettinghaus und Peter Hemm mit zwei Siegen durchsetzten. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Gernot Landmann / Jens Gosse bzw. Ingo Henke / Werner Eckardt, die sich somit für das kleine Finale um Platz 3 bzw. für das Spiel um Platz 5 qualifizierten.
Ebenso wie in Gruppe A wurde auch bei den drei anderen Doppeln der zweiten Gruppe gutes Tennis geboten. Die vielen Jahre Tenniserfahrung waren zu sehen und hier speziell die Übersicht und die Art und Weise, wie man einen Ballwechsel aufbauen kann. Komponenten, von denen manch jüngerer Spieler noch viel lernen kann. Und nicht umsonst spielten die BSRK – Senioren Ü 60 in dieser Saison in der Verbandsliga und konnten diese auch für ein weiteres Jahr halten.
In der zweiten Gruppe siegte das Duo Ulli Keller / Heinz Kraus vor Lutz Gringmuth / Hermann Deckert und Günther Stöck / Kurt Ueberschär.
In den drei Endspielen wurden nun zwei normale Gewinnsätze bis 6 gespielt. Das große Finale zeigte viel Klasse und wurde einem Endspiel auch schon allein vom Ergebnis gerecht. Hemm / Rettinghaus siegten trotz Verlustes des ersten Satzes im Tiebreak noch mit 6:7; 6:3 und 7:6 gegen Keller /Kraus. Auf dem dritten Platz kamen Gringmuth / Deckert. Andreas Wolf

Staffel A
Gernot Landmann / Jens Gosse
Peter Hemm / Udo Rettinghaus
Ingo Henke / Werner Eckardt


Landmann / Gosse – Hemm / Rettinghaus 5:9
Hemm / Rettinghaus – Henke / Eckardt 9:7
Henke / Eckardt – Landmann / Gosse 7:9
Staffel B
Hermann Deckert / Lutz Gringmuth
Ulli Keller / Heinz Kraus
Günther Stöck / Kurt Ueberschär


Deckert / Gringmuth – Keller / Kraus 7:9
Keller / Kraus – Stöck / Ueberschär 9:2
Stöck / Ueberschär – Deckert / Gringmuth 5:9

Spiel um Platz 5
Henke / Eckardt – Stöck / Überschär Aufg. Stöck/Überschär

Spiel um Platz 3
Gringmuth / Rettinghaus – Landmann / Gosse 7:6; 6:3

Finale
Hemm / Rettinghaus – Keller / Kraus
6:7; 6:3; 7:6

Monatsaktion Leaderboard 728x90