27. Wusterhausener – Tennis – Turnier

Zu schwere Hürden im Einzel – Viertelfinale

Erfolge für den BSRK im Doppel

Beim Tennisturnier von Wusterhausen kamen im Einzel mit Andreas Tullius und Alexander Kuchling zwei Spieler vom Brandenburger Sport- und Ruderklub (BSRK) 1883 ins Viertelfinale. Dort war für die beiden gegen die Nummer 1 bzw. 2 der Bezirksrangliste Endstation.
Tullius, der in der Runde der letzten Acht gegen Steven Schaupp spielte, hatte gegen den späteren Turniersieger trotz ansprechender Leistung keine Chance. Dabei spielte der Brandenburger bis dahin ein gutes Turnier und besiegte seine Gegner in den beiden ersten Runden deutlich, zumal diese keine Unbekannten waren. Zunächst ging es gegen Hummel (Rathenow), der vor einigen Jahren noch zu den besten Junioren in Brandenburg gehörte, nun aber nach ein paar Jahren Pause noch nicht ganz zur alten Stärke zurückfand. Tullius ließ ihn im Erstrundenspiel nie zur Entfaltung kommen und zog locker ins Achtelfinale ein. Und auch sein dortiger Gegner Grabka (Eberswalde) kam in keinen Rhythmus um Tullius am Einzug ins Viertelfinale zu hindern.
Und auch bei Alexander Kuchling sah es ähnlich aus. Bis zum Viertelfinale gegen Christian Schlinke (Neuruppin) gewann er die beiden ersten Spiele überzeugend. Auch gegen Schlinke hatte er seine Chancen im Turnier zu bleiben. Der erste Satz ging zwar mit 0:6 weg, doch im zweiten verfügte er sogar über zwei Satzbälle, die er jedoch nicht nutzen konnte. Besonders bitter: einen hatte Kuchling schon fast verwandelt, verschlug aber einen Volley leichtfertig. So ging auch der zweite Satz, im Tiebreak, an den Neuruppiner.
In der Doppelkonkurrenz konnten die beiden ihre starke Vorstellung des Wochenendes krönen und standen sich letztendlich im Finale gegenüber, so dass ein Titel für einen BSRK – Spieler sicher war. Kuchling spielte dabei an der Seite seines langjährigen Doppelpartners Andreas Fester (Stendal) und Tullius mit Michael Stippa (BSC Süd). Das Brandenburger Doppel konnte, trotzdem es zum ersten Mal bei einem Turnier zusammen spielte und sich somit zunächst aufeinander abstimmen musste, im Halbfinale das starke Duo Schirow / Wolter in zwei Sätzen aus dem Weg räumen. Das Finale brachte noch mal richtig viel Spannung. Tullius / Stippa dominierten die Partie und waren bei eigenem Aufschlag kaum zu bezwingen. Und gerade in den entscheidenden Phasen der Begegnung hatten sie auch das nötige Glück, in Form von Netzrollern und Linienbällen, auf ihrer Seite, was das Duo Kuchling / Fester zusätzlich zermürbte. Bis auf einen kleinen Hänger anfangs des zweiten Satzes, spielten Tullius / Stippa konzentriert und gewannen somit verdient mit 6:3; 2:6 und 6:3. Andreas Wolf

Herren – 1. Runde


Achtelfinale


Viertelfinale


Halbfinale


Finale


[1] Schaupp
(Neuruppin)
geg.
Freilos

[1] Schaupp

geg.

[9] Fresdorf
(6:1; 7:5)

[1] Schaupp
(6:3; 6:2)

geg.

[6] Tullius
(6:1; 6:1)

[1] Schaupp
(6:2; 6:1)

geg.

[4] Schirow
(6:1; 6:0)

[1] Schaupp
(6:3; 6:3)

geg.

[2] Schlinke
(4:6; 6:3; 6:3)

Sieger:
Steven Schaupp
(6:3; 6:0)

Dröscher
(Rhinow)
geg.
[9] Fresdorf
(BSC Süd)

[11] Grabka
(Eberswalde)
geg.
Berndt
(Wusterhausen)

[11] Grabka
(6:2; 6:1)

geg.

[6] Tullius
(6:1; 6:2)

Hummel
(Rathenow)
geg.
[6] Tullius
(BSRK)

[8] Rodig
(ASC Schwedt)
geg.
Dlugaiczyk
(BSRK)

[8] Rodig
(6:0; 6:0)

geg.

[13] Wiskow
(6:1; 6:4)

[13] Wiskow
(6:4; 7:5)

geg.

[4] Schirow
(6:1; 6:0)

Neidler
(Rathenow)
geg.
[13] Wiskow
(Neuruppin)

[12] Jung
(Neuruppin)
geg.
Ruge
(BSC Süd)

[12] Jung
(o.Sp.)

geg.

[4] Schirow
(6:1; 6:0)

Tertel
(BSRK)

geg.
[4] Schirow
(BSC Süd)

[3] Stippa
(BSC Süd)
geg.
Wolf
(BSRK)

[3] Stippa
(6:0; 6:0)

geg.

[16] Sobek
(7:6; 6:3)

[3] Stippa
(6:2; 6:2)

geg.

Schneider
(6:4; 6:3)

[3] Stippa
(6:2; 6:0)

geg.

[2] Schlinke
(6:0; 7:6)

Wolter
(BSC Süd)
geg.
[16] Sobek
(Wusterhausen)

[14] Höffler
(Rathenow)
geg.
Schneider
(BSC Süd)

Schneider
(6:4; 6:0)

geg.

Than
(o.Sp.)

Than
(BSC Süd)
geg.
[5] Abramow
(BSRK)

[7] Kuchling
(BSRK)

geg.
Paschen
(Wusterhausen)

[7] Kuchling
(6:1; 6:1)

geg.

Dicke
(o.Sp.)

[7] Kuchling
(6:4; 6:2)

geg.

[2] Schlinke
(6:1; 6:3)

Dicke
(Wusterhausen)
geg.
[10] Jahnke
(Eberswalde)

[15] Felchow
(BSRK)

geg.
Enge
(Neuruppin)

Enge
(6:4; 6:2)

geg.

[2] Schlinke

Freilos
geg.
[2] Schlinke
(Neuruppin)


Alle Angaben ohne Gewähr!

In Partnerschaft mit druckerzubehoer.de