Vereinsmeisterschaften Doppel 2004

Bei den Doppelmeisterschaften siegte die Mischung aus Routine und Übersicht gepaart mit Spielwitz und Power. Die Rede ist vom Doppel Heinz Kraus / Andreas Tullius – den ältesten und jüngsten Startern im Teilnehmerfeld, das zusammen den Titel errang.
In vier Matches blieben sie unbezwungen und verwiesen dabei folgende Duos auf die Plätze 2 und 3: Damaske / Eckardt bzw. Dlugaiczyk / Horn.

Ergebnisse

Kraus / Tullius – Bunde / Postrach 6:2; 6:3
Dlugaiczyk / Horn – Tertel / Wolf 4:6; 6:1; 6:3

Kraus / Tullius – Tertel / Wolf 7:5; 6:3
Damaske / Eckhardt – Bunde / Postrach 7:5; 6:3

Damaske / Eckhardt – Tertel / Wolf 6:2; 6:3
Kraus / Tullius – Dlugaiczyk / Horn 7:6; 6:1

Kraus / Tullius – Damaske / Eckhardt 6:2; 7:6
Dlugaiczyk / Horn – Bunde / Postrach 6:3; 0:6; 7:5

Damaske / Eckhardt – Dlugaiczyk / Horn 6:1; 5:7; 6:3
Bunde / Postrach – Tertel / Wolf 6:2; 1:6; 7:5

Platzierungen
1. Heinz Kraus / Andreas Tullius
2. Andreas Damaske / Henry Eckardt
3. Gerrit Dlugaiczyk / Sven Horn
4. Heiko Bunde / Marcus Postrach
5. Rauno Tertel / Andreas Wolf

728x90 Rotationsbanner