Vereinsmeisterschaften Einzel 2012

Erneuter Titel für Andreas Damaske
Vereinsmeisterschaften am Grillendamm

Ein anstrengen-des, kräfteraubendes Wochen-ende liegt hinter den Teilneh-mern der diesjährigen Einzel – Vereinsmeisterschaften des Brandenburger Sport- und Ru-derklubs (BSRK) 1883 e. V.. Zwölf Herren fanden dazu den Weg an den Grillendamm und somit vergleichsweise genauso viele wie im Vorjahr. Ebenso wie im Vorjahr lautete am Ende auch wieder der Sieger. Andreas Damaske konnte sich erneut den Titel sichern. Im Finale traf er dabei auf den favorisierten Neu-zugang Denny Fresdorf. Dieser dominierte das Endspiel zu-nächst nach Belieben und führte bereits mit 6:2 und 4:1. Da-maske kam nun aber besser ins Spiel, nachdem er zuvor völlig neben sich stand, und versuchte Fresdorf mehr zu bewegen. Dies zeigte in zweifacher Hinsicht Wirkung. Einerseits wurde das Spiel deutlich ausgeglichener und anderseits bekam Fresdorf Probleme mit seinem ohnehin schon lädierten Rücken. Der Vorsprung schmolz und Da-maske sicherte sich Satz 2 mit 6:4. Zu Beginn des 3. Satzes konnte Fresdorf zwar nochmals aufdrehen, gab dann aber trotz einer 2:1-Führung auf. Andreas Damaske konnte somit zum wiederholten Mal den Sieger-pokal entgegennehmen.
Im Spiel um Platz 3 trafen die beiden Verlierer der Halbfinals aufeinander. Dabei konnte sich Sven Horn mit 6:1 und 6:3 ge-gen Gerrit Dlugaiczyk durch-setzten, der dem hohen Kraft-aufwand der vorherigen Spiele Tribut zollen musste.
Ohnehin war einigen Spielern am Ende des ersten Turniertages oder auch in den Spielen am Folgetag der enorme Kräftever-schleiß anzumerken. Dies muss-te auch der auf Position 2 ge-setzte Thomas Stanossek am Ende schmerzlich erfahren, als er in seinem 3. Spiel des Tages, im verbissenen Kampf um die vorderen Plätze, gegen Markus Kanwischer im 3. Satz nichts mehr zuzusetzen hatte. Dieser brachte mit seiner defensiven Spielweise, wie sie von mehr und mehr Spielern praktiziert wurde, sein Gegenüber zum Schwitzen. Dennoch bleibt fest-zustellen, dass mit Andreas Damaske, Denny Fresdorf und Sven Horn, auf den ersten 3 Plätzen, doch die Offensiv-künstler vertreten sind – wohl auch, weil es langfristig an solch einem Turnierwochenende kräfteschonender ist.

Andreas Wolf
Achtelfinale


Viertelfinale


Halbfinale


Finalel


Sieger


Damaske, Andreas [1]
geg.
Freilos

Damaske, Andreas [1]
geg.
Krause, Christian
(6:1; 6:3)
Damaske, Andreas [1]
(6:1; 6:2)

geg.

Horn Sven [4]
(6:4; 6:1)

Damaske, Andreas [1]
(6:1; 6:4)

geg.

Fresdorf , Denny [3]
(6:2; 6:1)

Damaske, Andreas [1]
(2:6; 6:4, 1:2
Aufg. Fresdorf)

Krause, Christian
geg.
Springer, Haiko

Wolf, Andreas
geg.
Kanwischer, Markus

Wolf, Andreas
(2:6; 7:5; 6:0)
geg.
Horn Sven [4]

Freilos
geg.
Horn Sven [4]

Fresdorf , Denny [3]
geg.
Freilos

Fresdorf , Denny [3]
geg.
Brüssow, Hans-Jürgen
(7:6; 6:1)
Fresdorf , Denny [3]
(6:1; 6:0)

geg.
Dlugaiczyk, Gerrit
(7:6; 6:2)

Brüssow, Hans-Jürgen
geg.
Jordan, Mathias

Dlugaiczyk, Gerrit
geg.
Tandel, Frank-Michael

Dlugaiczyk, Gerrit
(6:1; 6:0)
geg.
Stanossek, Thomas [2]

Freilos
geg.
Stanossek, Thomas [2]


Ergebnisse B-Runde / Spiel um Platz 3:
Wolf – Tandel 7:5; 6:3
Krause – Jordan 6:1; 6:1
Stanossek – Springer 6:3; 6:1
Kanwischer – Brüssow 6:0; 6:1

Krause – Wolf 6:1; 6:3
Kanwischer – Stanossek 7:5; 5:7; 6:2

Dlugaiczyk – Krause 6:4; 6:4
Horn – Kanwischer 6:3; 6:3

Spiel um Platz 3
Horn – Dlugaiczyk 6:1; 6:3


Denny Fresdorf, Andreas Damaske und Sven Horn

mehr Fotos gibt es in der Bildergallerie …

Sommer Leaderboard