Vereinsmeisterschaften Jugend 2007

Die Jugend auf der Jagd nach Titeln

Kaluza, Otte und Krause sind neue Vereinsmeister

Der zurückliegende Sonntag stand am Grillendamm ganz im Zeichen des Nachwuchses des Brandenburger Sport- und Ruderklubs (BSRK) 1883 e.V.. In den Konkurrenzen der Bambini, Juniorinnen und Junioren wurden die Vereinsmeister 2007 gesucht. Besonders erfreulich war dabei, dass es nach vielen Jahren wieder einen eigenen Wettbewerb für die Kleinsten, die Bambini, gibt, welche in erster Linie durch Übungsleiterin Alexandra Weber ihr Können lernen.
Hier gab es auch gleich die erste kleine Überraschung zu beobachten. Im Finale konnte sich Lioba Kaluza, die erst vor wenigen Monaten mit dem Tennissport begonnen hat, im Kleinfeld gegen Alexander Blöchle, der oftmals etwas zu überhastet spielte, durchsetzen. Auf den 3. Platz beim jüngsten BSRK-Nachwuchs kam Michelle Türke.
Bei den Juniorinnen lief alles nach Plan. Stefanie Otte konnte sich gegen den Rest problemlos durchsetzen. Das Finale endete mit 6:2 und 6:1 gegen ihre Dauertrainingspartnerin Marie Pohlmann sogar überaus deutlich. Aber bereits in den vorangegangenen Spielen zeigte sie, dass sie den Pokal unbedingt haben wollte. So gönnte sie der jungen Anna Blöchle, die eigentlich auch noch bei den Bambini hätte spielen können, kein einziges Aufschlagspiel. Anna Blöchle wurde aber am Ende immerhin noch Dritte.
Bei den Junioren staunten die Übungsleiter aufgrund einiger Resultate nicht schlecht. Hier gab es die eine oder andere Überraschung. Zunächst setzte sich Christian Krause, der Titelverteidiger von 2006, gegen Martin Laminski in einem Marathonmatch über 3 Stunden durch. Nachdem Krause anfangs gut spielte, sehr von seinem Aufschlag lebte, machte Laminski unzählige unerzwungenen Fehler. Doch im zweiten Satz drehte sich langsam, aber stetig das Blatt. Im dritten Satz fehlte Laminski dann aber die Kraft, so dass Krause mit 6:2, 4:6 und 6:4 doch noch gewann. Dieser Spielausgang war an sich nun noch keine Überraschung, schließlich gehörten beide zum Favoritenkreis. Doch dass Laminski nun auch die beiden folgenden Partien verlor, war nicht zu erwarten. Somit war der Weg frei für neue Gesichter auf den vorderen Plätzen. So gab es am Ende auch ein richtiges Finale zwischen Christian Krause und Felix Grunicke. Krause spielte clever, ließ sein Gegenüber das Spiel machen, holte ihn öfters mit kurzen Bällen ans Netz, um ihn dann zu überlobben. Er machte also all das, was Grunicke überhaupt nicht mag, und war damit erfolgreich. Das Match endete mit 6:3 und 6:3. Platz 3 sicherte sich Duc to Viet.
Freudestrahlend konnten dann die Sieger jeweils ihre Pokale aus den Händen der Übungsleiter in Empfang nehmen bzw. die Platzierten ihr Urkunden. Andreas Wolf

Juniorinnen:
Steffi Otte – Anna Blöchle 6:0; 6:0
Marie Pohlmann – Anna Blöchle 6:1; 6:3
Steffi Otte – Marie Pohlmann 6:2; 6:1
Platzierung
1. Steffi Otte
2. Marie Pohlmann
3. Anna Blöchle
Junioren:
Christian Krause – Martin Laminski 6:3; 4:6; 6:4
Felix Grunicke – Duc to Viet 6:2; 6:4
Christian Krause – Duc to Viet 6:3; 6:1
Felix Grunicke – Martin Laminski 6:4; 6:2
Duc to Viet Martin – Laminski 6:4; 6:4
Christian Krause – Felix Grunicke 6:3; 6:3
Platzierung
1. Christian Krause
2. Felix Grunicke
3. Duc to Viet
4. Martin Laminski
Bambini:
Lioba Kaluza – Michelle Türke 6:1; 6:0
Alexander Blöchle – Michelle Türke 6:2; 6:4
Lioba Kaluza – Alexander Blöchle 6:1; 6:3
Die Bilder zum Turnier gibt es in der Bildergalerie
Platzierung
1. Lioba Kaluza
2. Alexander Blöchle
3. Michelle Türke

Sport Leaderboard